News

VonFrank Müller

Juni 2016 – Großbrand in Kühlhaus nach Blitzeinschlag

Unwetter über dem Norden, Blitzeinschlag! Kühlhauskomplex abgefackelt.
Bis zu 30 Meter schossen die Flammen bei dem Kühlhauskomplex im Kreis Dithmarschen in den Nachthimmel!
Mehr auf:
http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/uber-hamburg-schleswig-holstein-46465670.bild.html

VonFrank Müller

Juni 2016 – Blitzschutz für das Rechenzentrum der Stadtwerke Norderstedt

Die von uns geplante und begleitende Blitzschutz-Ertüchtigung und Optimierung der BSKI aller Rechenzentren ist rechtzeitig zu den Unwettern im Juni fertiggestellt worden.

VonFrank Müller

Juni 2016 – Gefahr aus heiterem Himmel bannen

Die Initiative ELEKTRO+ hat einen weiteren, sehr wertvollen Bericht zum Blitz- und Überspannungsschutz verfasst.
Zitat:
Innerer und äußerer Blitzschutz schützt Haus, Elektroinstallation und technische Geräte vor Brand und Schäden.
Schwülwarme Temperaturen am Tag, Hitzegewitter am Abend und in der Nacht – gerade in den Sommermonaten steigt die Anzahl an Blitzeinschlägen in Deutschland stark an.
alle Infos auf:
http://www.elektro-plus.com/aktuelles/detail/gefahr-aus-heiterem-himmel-bannen
PDF-Download : http://www.elektro-plus.com/resources/d/eplus-10-06-2016.zip

VonFrank Müller

Juni 2016 – moderne Stromzähler für alle

Der Bundestag hat beschlossen, dass die alten Ferrariszähler nicht weiter betrieben werden dürfen.
Die Verbraucher müssen mit Umbaukosten von bis zu einem vierstelligen Eurobetrag rechnen, da nicht immer in bauseitigen Zählerfeldern die modernen Digitalzähler eingebaut werden können/dürfen.
Weitere Infos im www, unter z.B.:
http://www.golem.de/news/smart-meter-bundestag-verordnet-allen-haushalten-moderne-stromzaehler-1606-121718.html

VonFrank Müller

Mai 2016 – 10 Jahre Perfekte Netze GmbH

Die Zeit eilt in großen Schritten voran.
10 Jahre ist es seit Anfang Mai 2006 her, dass das im Jahr 2004 gegründete Einzelunternehmen zur GmbH „herangewachsen“ und erfolgreich gegründet wurde!
Die nächsten 10 Jahre dürfen gerne kommen!

VonFrank Müller

Juni 2016 – Blitzeinschlag: Dutzende Verletzte beim Festival „Rock am Ring“

Gewitter direkt über dem Festivalgelände.
Das Festival-Gelände von „Rock am Ring“ sah ohnehin schon aus wie eine Schlammwüste. Doch dann kam es noch schlimmer.
51 Besucher sind bei einem Blitzeinschlag verletzt worden, 15 von ihnen schwer, zwei musste reanimiert werden.
(Quelle: www.wetter.de)

Mehr:
http://www.wetter.de/cms/blitzeinschlag-dutzende-verletzte-beim-festival-rock-am-ring-2928534.html
http://www.sueddeutsche.de/thema/Blitzeinschlag

VonFrank Müller

Mai 2016 – Gleichstrom auf der Überholspur??

Neue Medien, brauchen neue Ideen.
Über neue energetische Konzepte wird über die „neue“ Gleichstromversorgung in Deutschland nachgedacht.
Wertvolle Informationen gibt es unter beim DKE
www.dke.de/Gleichstrom-Roadmap

VonFrank Müller

April 2016 – Radevent für besondere Menschen

Am 17.04.2016 findet die diesjährigen, vierte Auflage des „besondere“ Radevent RUND UM HAMFELDE statt!

Zitat von der Internetseite:
Wo wir unsere Runden drehen.
Am 17.4.2016 ab 10:00 Uhr.
Das Radevent für Menschen mit und ohne Behinderungen.

In der Werkgemeinschaft in Hamfeld hat sich eine Radsportgruppe zusammengetan, die seit einigen Jahren mit den Profis vom „Team Hamfelder Hof“ trainiert. Höhepunkt ist das gemeinsame Radrennen „Rund um Hamfelde“. Die Radsportgruppe der Hermann Jülich Werkgemeinschaft und die Profis als ehrenamtliche Radpiloten gehen jedes Frühjahr auf Spezialfahrrädern gemeinsam an den Start.
Dieses außergewöhnliche Radrennen mit verschiedenen Tandems, Rollfietsen, Dreirädern u.ä. Spezialrädern und ein umfangreiches Rahmenprogramm zieht jährlich mehr Zuschauer nach Hamfelde.
Eine Partner-Radrundfahrt als gelungenes Inklusionsprojekt.

Wir freuen uns über viele Teilnehmer und Besucher am Start + Ziel Hamfelde in der Dorfstrasse 27.

Mehr:
https://www.werkgemeinschaften.de/veranstaltungen/radevent

VonFrank Müller

Februar 2016 – Einbruch in unser Büro

Die Kriminellen werden immer dreister.
Überall in unserem Büro befinden sich sichtbar Kamerasysteme, dennoch haben die zwei Herren es geschafft am Tage in unser Büro einzubrechen und Wertsachen zu entwenden. Es gibt sogar Aufzeichnungen von verwendeten „Fluchtfahrzeug“!

Die Kriminalpolizei ermittelt.