Schlagwort-Archiv Vortrag

VonFrank Müller

24.11.2018 GET Nord Vortrag um 11Uhr

Auch im diesem Jahr werde ich als freier Dozent  für das BZE-Hamburg, bzw. für den NFE / Norddeutscher Fachverband Elektro- und Informationstechnik e.V. einen Vortrag halten.

Der Vortrag findet auch in diesem Jahr im Forum des NFE-Verbändestandes,
am 24. November 2018, um 11 Uhr, in den Hamburger Messehallen B4, Stand 340, im Obergeschoß statt.

Der Inhalt wird sein „Prüfungen ohne Abschalten“!

Ich freue mich auf viele zahlreiche Zuhörer …..

 

 

https://www.get-nord.de/programm/


Pressetext:
E-Forum der Norddeutschen Elektrofachverbände

Halle B4 OG, Stand 340

Informieren Sie sich auf dem Verbändestand der E-Handwerke über spannende Trends und neueste Entwicklungen. Sie finden uns in Halle B4 im Obergeschoß. Gerne stehen wir Ihnen mit fundierten Antworten zur Seite, wenn es um die Themen der Zukunft geht. Live-Vorträge zeigen eindrucksvoll, wie aktuelles Fachwissen für Unternehmen effektiv und lukrativ umgesetzt werden kann.

Die norddeutschen E-Verbände bilden ein starkes Team! Sie umfassen den NFE Norddeutscher Fachverband Elektro- und Informationstechnik sowie die Landesinnungsverbände der Elektro- und Informationstechnischen Handwerke Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen/Bremen und Schleswig-Holstein. Das Leitmotiv ihrer aktiven Verbands- und Innungsarbeit ist fachlich fundiert über die neusten Entwicklungen am Markt zu informieren, Mitgliederinteressen nachhaltig zu vertreten und den Zusammenhalt der Branche zu stärken.

Sprechen Sie uns an: Service. Leistung. Wissen.

Das E-Forum der ideellen Träger hält eine Fülle von Dienstleistungen und Informationen vor. Wir bieten Ihnen eine starke Interessenvertretung gegenüber Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik sowie im Bereich der Aus- und Weiterbildung.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern zu unseren Angeboten, zu einer Mitgliedschaft und informieren über die ehrenamtlichen Möglichkeiten innerhalb der vielfältigen Verbandsarbeit.

Das e-Marken Siegel: Vorteile für Fachbetriebe & Kunden

Meisterbetriebe garantieren Zuverlässigkeit und Kundenorientierung – von der kompetenten Beratung bis zur professionellen Umsetzung. Immer mehr Kunden wissen die Vorzüge von ausgewiesenen e-Marken Fachbetrieben zu schätzen und vertrauen auf deren Fachkompetenz, ein faires Preis-/Leistungsverhältnis, Pünktlichkeit, Sauberkeit und Termintreue. Die e-Marke ist somit das Qualitätssiegel unserer Branche und ein Leistungsversprechen.

Wir beraten in Rahmen der GET Nord 2018 zum e-Markenkonzept des ZVEH.

Der Konkurrenz voraus durch stete Weiterbildung

Der Markt ist stark in Bewegung. Allerdings müssen Prozesse entlang der Wertschöpfungskette durch die voranschreitende Digitalisierung neu bewertet werden und macht die sich stetig ändernde E-Technik sowie daran angepasste Vorschriften zur Herausforderung in der Praxis. Im Umgang mit elektrischen Anlagen sind daher Qualitäts- und Befähigungsnachweise unverzichtbar. Hier ist eine strategische Weiterbildung gefordert, um mit der rasanten Entwicklung Schritt zu halten. Der Bedarf an qualifizierten Fachkräften in den elektro- und informationstechnischen Handwerken nimmt permanent zu.

Egal, ob die zunehmende Automatisierung in privaten und öffentlichen Gebäuden, moderne Kommunikations- und Informationstechnologien oder das brandaktuelle Thema E-Mobilität, eins ist sicher: Um für diese umwälzenden Herausforderungen der Zukunft gewappnet zu sein, und die stetig wachsenden Anforderungen der Kunden umsetzen zu können, sind Unternehmen auf hoch qualifizierte Mitarbeiter angewiesen. Bildung ist daher auch strategische Planung. Nicht nur die Unternehmen müssen sich den veränderten Rahmenbedingungen des Marktes anpassen. Auch diejenigen, die einen Beruf ausüben, müssen in die Lage versetzt werden, ständig mit diesen Veränderungen Schritt halten zu können. Die norddeutschen Landesinnungsverbände und der NFE beraten zu ihren Weiterbildungsangeboten in den Bereichen Technik, Betriebswirtschaft, Recht und KMU-Management.

https://www.get-nord.de/programm/


Auszug des Vortrages

VonFrank Müller

23.10.2018 – ELKOnet Expertentag – Vortrag Frank Müller

Am 23.10.2018 findet beim BZE in Hamburg der ELKOnet Expertentag statt.


Kompaktes Informations- und Weiterbildungsformat –
Thematischer Expertentag an allen ELKOnet-Standorten

Der Expertentag 2018 wird zeitgleich an den sechs ELKOnet-Bildungseinrichtungen durchgeführt.

Aktuell passend werden beim Expertentag 2018 im Bereich Normen die „Technischen Anschlussregeln für die Niederspannung“ (VDE-AR-N 4100) thematisiert.

Haftungsfragen in Hinblick auf Stromunfälle und andere Schadensfälle stehen im Themenfeld „Sicherheit“ und elektrische Energiespeicher im Bereich „Innovationen“ einheitlich im Focus.
In mehreren Fachvorträgen erhalten die Teilnehmer zu diesen Schwerpunkten, regional ergänzt und spezifiziert einen aktuellen und kompakten
Überblick.
Vorträge, Fragerunden, Diskussion und der Austausch untereinander ermöglichen ein kompaktes Wissensupdate für jeden Besucher – in
Oldenburg, Hamburg und Dresden ebenso wie in Nürnberg, Stuttgart und Lauterbach.


Weitere Informationen sowie die Anmeldungunterlagen finden Sie auf der Internetseite des BZE Hamburg:

www.bze-hamburg.de – elkonet-expertentag/

Informationsflyer:
2018 ELKOnet Faltblatt Hamburg Perfekte Netze GmbH Frank Müller


Frank Müller – Perfekte Netze GmbH hält einen 1 stündigen Vortrag aus der Praxis für die Praxis. „Prüfen ohne Abschalten“

 

AGENDA:

Themen und Ablauf am Standort BZE Hamburg

  • 09:00 Uhr Begrüßung
  • 09:10 Uhr Anwendungsrichtlinie AR 4100 / Marco Zandeck (BZE Hamburg)
  • 10:40 Uhr Kaffeepause und Frühstück
  • 11:00 Uhr Prüfen ohne Abschalten / Frank Müller (Perfekte Netze GmbH)
  • 12:25 Uhr Mittagspause
  • 13:10 Uhr Die Bedeutung von Lastmanagement und Energiespeicher im Zuge der Elektromobilität / Thomas Hogrefe, Sebastian Faust
    (Sonepar Deutschland Technical Solutions GmbH)
  • 14:35 Uhr Kaffeepause
  • 14:50 Uhr Haftung bei Stromunfällen / RA Knuth Meyer – Soltau
  • 16:20 Uhr Abschlussdiskussion
  • 16:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Zielgruppen – Adressaten
Der ELKOnet Expertentag bietet ein offenes Forum zum Wissensupdate, Austausch und zur Diskussion für Unternehmer, Entscheidungsträger,
Fach- und Führungskräfte wie für Elektro- oder Sicherheitsfachkräfte, Planer aus dem elektro- und informationstechnischen Handwerk sowie der Industrie, von Energieversorgern, Netzbetreibern wie von öffentlichen Einrichtungen und sonstigen interessierten Institutionen.

  • Save the Date – Termin : 23. Oktober 2018, 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Preis : 249,00 € zzgl. MwSt. pro Teilnehmer – Versorgung ist inbegriffen
  • Anmeldung beim BZE : ONLINE Anmeldung

 


Bericht vom ELKOnet -Expertentag

https://www.bze-hamburg.de/news/clevere-loesungen-fuer-aktuelle-herausforderungen/

Zitat vom BZE am 27.11.2018

Die E-Branche zählt heute zu den innovativsten Wirtschaftszweigen. „Praxisnahe Lösungen mit Blick nach vorne sind somit der Schlüssel, um schnell auf Marktentwicklungen reagieren zu können“, erklärt BZE Fachreferent Marco Zandeck.

In Kooperation mit dem Kompetenznetzwerk ELKOnet ermöglichte daher das BZE Hamburg im Oktober 2018 einen umfassenden Querschnitt aktueller und marktrelevanter Entwicklungen.

Die praxisorientierten und kompakten Fachvorträge zeigten einen konzentrierten Überblick rund um neue Normen, sicherheitsrelevante Themen und damit einhergehende Haftungsfragen auf. Besonderen Anklang bei den Teilnehmern fanden aktive Diskussionsrunden. „Nur im Dialog können Fragen aus der Praxis schnell und umfänglich geklärt werden“, führt Marco Zandeck fort.

Der langjährige BZE Fachreferent eröffnete den „ELKOnet Expertentag“ mit dem zukunftsweisenden Vortrag zur „Technischen Anschlussregel Niederspannung (E-VDE-AR-N 4100)“. Mit der 2019 in Kraft tretenden Vorschrift muss sich jeder Elektriker auseinandersetzen, um sich in das Installateurverzeichnis eines VNB (Verteilungsnetzbetreiber) eintragen zu lassen. Das Regelwerk wird viele einzelne Regelwerke ersetzen und bestehende erweitern.

Darüber hinaus zeigte Referent Frank Müller, wie elektrische Betriebsmittel geprüft werden, die nicht abgeschaltet werden können und rund um die Uhr betrieben werden müssen — zum Beispiel in Gewerbeanlagen und Serverräumen.

Als Sachverständiger ist er wegweisend auf diesem Spezialgebiet.

Frank Müller verriet Tipps und Tricks, mit denen eine unterbrechungsfreie regelkonforme Messtechnik mit entsprechenden Prüfprotokollen sicher gelingt.

Zu diesem Thema bietet Ihnen das BZE Hamburg mehrere intensive ganztägige Seminare „Anlagenprüfung: Prüfung ohne Abschaltung“ in 2019 an.

In Kooperation mit unserem Partner, Sonepar Deutschland Technical Solutions GmbH, wurde praxisnah über die aktuelle Entwicklung erneuerbarer Energien, mit starkem Fokus auf das marktrelevante Thema E-Mobilität, informiert. Vor allem die Bedeutung des Lastmanagements und der Energiespeicher werden in Zukunft die E-Branche beschäftigen.

Hier, wie auch in allen anderen Bereichen der E-Branche, heißt es auch, auf rechtliche Aspekte zu achten.  Als ein besonderes Angebot behandelte Strafverteidiger Knuth Meyer-Soltau das brisante Thema „Persönliche Haftung bei Unfällen“. Der Rechtsanwalt verfügt über langjährige Erfahrung und vermittelt daher besonders anschaulich praktische Anwendungsmodelle sowie Beispiele aus dem Joballtag.